Vergütung des Vormunds in Spanien. Recht auf Entgelt. Betrag. Fragen die bei der Festsetzung zu berücksichtigen sind. Rechtliche Beratung.

Vergütung des Vormunds in Spanien

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Vergütung des Vormunds eines Minderjährigen. Das heißt, ob der Vormund Anspruch auf eine Vergütung für seine Arbeit hat.

Gründe für die Vergütung bzw. Zahlung an den Vormund

Manchmal widmet sich der Vormund eines Minderjährigen ausschliesslich seiner Arbeit. Dies geschieht im Fall der sogenannten „großen“ Abhängigen, die sich nicht selbst helfen können? Des öfteren sind  Kinder oder Verwandte Vormunde und kümmern sich um ihre persönliche Hygiene, ihre Ernährung usw.

In anderen Fällen kann die Verwaltung des Vermögens die fast ausschließliche Widmung des Vormunds erfordern. Zum Beispiel, wenn die Person mehrere Mietwohnungen besitzt usw.

In diesen Fällen können die Vormunde ihre Tätigkeit als solche nicht mit der Entwicklung ihrer eigenen Arbeitstätigkeit kombinieren. Ohne die Möglichkeit einer bezahlten Arbeit; und ohne Beiträge um später Zugang zu einem angemessenen Ruhestand zu haben.

Deshalb ist es in diesen Fällen gerecht, dass dem Vormund eine Vergütung anerkannt wird.

Das Einkommen der betreuten Person. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit.

Wie bereits erwähnt, ist es in manchen Fällen nicht nur möglich, sondern auch fair, dass der Vormund für seine Tätigkeit vergütet wird.

Es liegt auf der Hand, dass für die Festsetzung dieser Vergütung die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der betreuten Person zu berücksichtigen ist. Das heißt, das Vermögen, die Werte, aber auch das Einkommen (Mieten usw.), die er/sie erhält.

Ebenso ist die Arbeit des Vormunds zu berücksichtigen. Das heißt, welche Tätigkeit er ausübt. Ob sie kompliziert ist, viel Hingabe erfordert usw.

Gesetzliche Regelung der Vergütung des Vormunds

.-Bisher

 Bisher legte Artikel 274 des Bürgerlichen Gesetzbuches (Cc) eine Beschränkung fest. Die Vergütung sollte nach Möglichkeit nicht weniger als 4 % und nicht mehr als 20 % der Rendite betragen.

Gesetzliche Änderung.

Das kürzlich verabschiedete Gesetz 8/2021 zur Unterstützung der Menschen in ihrer Rechts- und Geschäftsfähigkeit ändert die Regelung der Vormundschaft und der damit verbundenen Institutionen. Die Regelung und Beschränkung des Artikels 274 des Bürgerlichen Gesetzbuches entfällt.

Stattdessen heißt es nun im neuen, seit dem 03/09/2021 in Kraft getretenen Artikel 229:  

1. Der Vormund hat Anspruch auf Vergütung, sofern das Vermögen des Minderjährigen dies zulässt.

2. Grundsätzlich obliegt es der Justizbehörde, den Betrag und die Form des Entgelts festzulegen.

3. Zur Festsetzung werden die auszuführenden Arbeiten sowie der Wert und die Rentabilität der Güter berücksichtigt.

4. Es kann beschlossen werden, dass sich der Vormund die Früchte des Vermögens des Betreuten zu eigen macht, gegen Zahlung des Unterhalts seinerseits.

Schlussfolgerung zur Vergütung des Vormunds.

In einigen Fällen ist eine Vergütung des Vormunds erforderlich. Mit der Neuregelung entfällt die Begrenzung des Betrags. Der hängt von dem ab, was der Richter unter Berücksichtigung bestimmter Faktoren festlegt.

Wenn Sie weitere Informationen über die Vergütung des Vormunds oder damit verbundenen Angelegenheiten wünschen, kontaktieren Sie uns.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Rechtsberatung dar, sondern vermitteln lediglich Informationen zu rechtlichen Fragen.

Carlos Baos (Rechtsanwalt)

White & Baos.

Tel.: +34 966 426 185

E-Mail: info@white-baos.com

White & Baos 2021 – Alle Rechte vorbehalten.

Folgende Artikel könnten von Interesse für Sie sein:

.-Durchführung eines Nachlassverfahrens in Spanien, wenn der Erbe minderjährig oder geschäftsunfähig ist. Verkauf von Erbgütern. Ausländische Minderjährige

.-Expats in Spanien. Vorteile einer spanischen Vollmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: