Wie beantrage ich die Minderung meiner Miete bedingt durch die Krise? Reduzierung der monatlichen Miete. Rebus sic stantibus. Jurisprudenz

Wie wir in zahlreichen vorangegangenen Artikeln ausgeführt haben, hat die Pandemie (COVID) zahlreiche Bestimmungen mit sich gebracht. Darunter die Zwangsschließung verschiedener Gewerbe: Hotels, Bars, Restaurants, Fitnessstudios usw. Viele haben eine Minderung der Monatsmieteausgehandelt.

War eine Einigung jedoch nicht möglich, kann sie gerichtlich eingefordert werden.

Vereinbarungen sind bindend. Pacta sunt servanda

Im spanischen Recht erklärt der im Bürgerlichen Gesetzbuch verankerte Grundsatz: Pacta sunt servanda. Das heißt, Vereinbarungen sind bindend. So besagt das spanische Recht, dass:

.- Die Vereinbarung zwischen den Parteien rechtskräftig ist und erfüllt werden muss.

.- Die Konsequenzen der Vereinbarung eingehalten werden müssen, usw.

Über dieses vorgegebene Prinzip ist jedoch manchmal eine Ausnahme zuzulassen.

Rebus sic stantibus.

Der Ausdruck Rebus sic stantibus bedeutet: Bestimmung der gleich bleibenden Umstände. Mit anderen Worten, Verträge sind unter den Umständen zu betrachten und zu prüfen, unter denen sie unterzeichnet wurden. Folglich kann es, obwohl sie erfüllt werden, zu außergewöhnlichen Änderungen kommen. Eine nicht vorhersehbare und radikale Veränderung der Umstände kann daher eine Änderung des Vertrags rechtfertigen. Und demzufolge, der Verpflichtungen der Parteien.

Minderung der Miete aufgrund der aktuellen Umstände

Es steht außer Zweifel, dass die globale COVID-Krise und ihre Konsequenzen nicht vorhersehbar waren. Viele Vermieter und Mieter haben vereinbart, die Mieten zu senken. Aber leider nicht alle.

Wie bereits erwähnt, ist es jedoch in diesen Fällen möglich, eine Ermäßigung, Reduzierung oder sogar die Aussetzung der Zahlungsverpflichtung der Miete beim zuständigen Gericht zu beantragen.

Dieser Antrag kann als Hauptantrag, aber auch als vorsorgliche Maßnahme  gestellt werden. Das heißt, die Zahlungsverpflichtung wird während der Dauer des Gerichtsverfahrens reduziert oder ausgesetzt.

Offensichtlich ist es wichtig die Veränderung der Umstände nachzuweisen, und wie sie den konkreten Fall beeinflusst haben. Und dass diese Veränderung unvorhersehbar war usw. Jeder Fall ist unterschiedlich, und es ist wichtig, dass Beweise vorgelegt werden, die die Änderung der von den Parteien getroffenen Vereinbarungen rechtfertigen.

Jurizprudenz.

Seit Beginn der Pandemie haben sich mehrere Gerichte zu dieser Angelegenheit geäussert. Viele haben der Minderung, der vorübergehenden Aussetzung oder Aufschiebung der Miete zugestimmt.

In diesem Sinne ist das Urteil Nr. 820/2012 des Spanischen Obersten Gerichtshofs hervorzuheben. Indem heißt es in Bezug auf das Prinzip der rebus sic stantibus:

.- dass es versucht, die sich durch eine Veränderung der Umstände ergebenden Probleme zu lösen

.- dass die Veränderung der Umstände sehr ausgeprägt und außergewöhnlich sein muss

. -dass es beabsichtigt, die übermäßige Erhöhung der Kosten der Dienstleistungen einer der Parteien zu vermeiden

.-oder sogar dass die Endabsicht des Vertrags nicht erfüllt wird

Fazit

Haben Sie einen Geschäftsraum angemietet und die Krise hat Sie stark betroffen.   War es nicht möglich, eine Reduzierung Ihrer Miete zu vereinbaren. Sind die Anforderungen erfüllt, können Sie bei den zuständigen Gerichten eine Ermäßigung beantragen.

Wenn Sie Rechtsberatung zum Thema Immobilienrecht wünschen, kontaktieren Sie uns.

Auf unserer Facebook-Seite bleiben Sie aktuell informiert.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Rechtsberatung dar, sondern vermitteln lediglich Informationen zu rechtlichen Fragen.

Carlos Baos (Rechtsanwalt)

White & Baos.

Tel.: +34 966 426 185

E-Mail: info@white-baos.com

White & Baos 2021 – Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: