Kauf von Immobilien in Spanien. Zwangsversteigerungen, grundlegende Rechtsberatung.

Anfrage:

Sehr geehrte Anwälte

Wir möchten in Immobilien in Spanien investieren und sind insbesondere an den Justiz-Auktionen interessiert. Können Sie uns helfen? Welche grundlegenden Aspekte sollten wir berücksichtigen?

 

Lieber Leser, vielen Dank für Ihre Anfrage.

In Beantwortung Ihrer Anfrage, nehmen Sie bitte folgendes Kenntnis:

 

Grundlegende Informationen

1.- In Spanien gibt es viele Arten von gerichtlicher Versteigerungen. Justiz-Auktionen von Immobilien oder von Dinglichen Rechten. Auch die spanische Steuerbehörde nimmt Zwangsversteigerungen vor.

2.- Die gerichtlichen Versteigerungen von Immobilien sind in der Zivilprozessordnung (LEC), in Artikel 655 und nachfolgenden geregelt.

 

Wer kann teilnehmen?

Grundsätzlich jeder kann in einer gerichtlichen Auktion bieten. Sind Sie nicht spanischer Staatsangehöriger, müssen Sie eine NIE Nummer beantragen und diese in der Steuerbehörde registrieren. Die NIE Nummer ist die Identifikationsnummer für Ausländer, und wird Ihre Steuernummer in Spanien sein.

 

Können wir Ihnen helfen?

Unsere Kanzlei, und im Allgemeinen jeder Rechtsanwalt oder Experte mit Erfahrung im Bereich der Zwangsversteigerungen, kann Ihnen helfen. Dies ist ausgenommen wichtig, da grundlegende Kontrollen über das Eigentum durchgeführt werden sollten.

 

Grundlegende Aspekte die zu beachten sind

. – Um an einer Versteigerung teilnehmen zu können, müssen Sie über die notwendige Liquidität verfügen. Laut Artikel 669 der Zivilprozessordnung (LEC) müssen Sie 5% des Schätzwerts der Immobilie beim Gericht hinterlegen. Wird Ihnen das Objekt zugewiesen müssen Sie den Rest bezahlen, und wenn Sie dies nicht tun, können Sie die Anzahlung verlieren.

. – Es ist wichtig, das versteigerte Gut oder Recht im Vorhinein genau zu prüfen. Das heißt, handelt es sich um das gesamte Eigentum oder um nur einen Teil, um das Eigentumsrecht im vollem Umfang oder nur das Nießbrauchsrecht usw.

. – Sie sollten auch die Gerichtsakte und vor allem den Bericht des Sachverständigen prüfen, der normalerweise ein Bestandteil davon ist und wo die wichtigsten Aspekte der Immobilie festgehalten sind.

. – Wie in einem gewöhnlichen Kauf, ist es wichtig, alle Kontrollen in Bezug auf das Eigentum durchzuführen. Das heißt, prüfen Sie nicht nur die Eintragungsdaten und die Lasten des Eigentums, wenn möglich auch die Existenz einer Bewöhnbarkeitsbescheinigung und die Lage in der städtischen Raumordnung usw.

. – Wenn möglich, sollte die Liegenschaft besucht, der Zustand und die Umgebung geprüft und bestätigt werden, dass sie nicht bewohnt (besetzt) ist.

 

Es ist wichtig, neben der finanziellen und wirtschaftlichen Seite, auch die rechtlichen und städtebaulichen Umstände der Immobilie zu prüfen, um die möglichen Risiken des Erwerbs durch eine Auktion zu minimieren, und zu bestätigen, ob es sich um eine gute Investition handelt oder nicht.

 

Für Rückfragen zum Thema Gerichtsversteigerungen in Spanien, stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

 

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Er übermittelt lediglich Informationen zu rechtlichen Fragen in diesem Zusammenhang.

Carlos Baos (Rechtsanwalt)

White & Baos Rechtsanwälte

Tel: 966 426 185

E-mail: info@white-baos.com

White & Baos 2018 Alle Rechte vorbehalten

 

%d Bloggern gefällt das: